Nordwest

Sedelsberg

Opfer nach Messerangriff in Lebensgefahr

Die Polizei fahndete am Mittwoch nach einem Mann, der seine Ex-Frau angegriffen hatte. Bild: Pixabay

Ein 69-Jähriger hat laut Polizei am Mittwochnachmittag in Sedelsberg seine Ex-Frau mit einem Messer angegriffen. Später wurde der Mann leblos aufgefunden.

Sedelsberg - Der Gesundheitszustand der Frau, die am Mittwoch in Sedelsberg Opfer eines Messerangriffs wurde, hat sich verschlechtert. Die 66-Jährige schwebte am Donnerstag in Lebensgefahr. Das teilte die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta auf Anfrage mit.

Nach bisherigem Erkenntnisstand soll ein 69-Jähriger am Mittwochnachmittag seine Ex-Frau in Sedelsberg mit einem Messer verletzt und sich danach selbst das Leben genommen haben. Zu der gefährlichen Körperverletzung soll es am Mittwoch gegen 16.30 Uhr in der Dr.-Peter-Straße gekommen. Nach Angaben der Polizei habe der Mann seine 66-jährige Ex-Frau auf einem Fußweg mit einem Messer verletzt. Die Frau sei durch Rettungskräfte versorgt und in ein Krankenhaus gebracht worden. Zunächst bestand keine Lebensgefahr.

Der Täter, so die Polizei, sei wenig später nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen mit vielen Einsatzkräften gegen 17.40 Uhr an seiner Wohnadresse leblos aufgefunden worden. Den ersten Ermittlungen zufolge nahm er sich dort selbst das Leben. Dazu gab es am Donnerstag keine neuen Erkenntnisse.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH