Leer

Digitalisierung

Neues Format für die Digitale Woche in Leer

Die Veranstaltungen der Digitalen Woche kann man in diesem Jahr bequem von zu Hause verfolgen. Bild: Landkreis Leer

Wegen der Corona-Pandemie wird die Digitale Woche in Leer in diesem Jahr in einem anderen Format ausgerichtet. Die Veranstaltungen finden ausschließlich digital statt – auf verschiedenen Kanälen.

Leer - Rund um den digitalen Wandel und seine Möglichkeiten geht es in diesem Jahr wieder bei der Digitalen Woche in Leer. Die dritte Auflage wird vom 14. bis zum 19. September vom Landkreis Leer zusammen mit der Sparkasse Leer-Wittmund und dem Softwarenetzwerk Leer veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Themen-Woche ein neues Format bekommen: Sie findet erstmals komplett digital auf verschiedenen Kanälen statt. Das teilt der Landkreis Leer mit.

„Durch die digitale Lösung wird jederzeit der Abstand gewahrt. So kann die dritte Digitale Woche trotz Corona durchgeführt werden“, sagt Landrat Matthias Groote. Dabei gebe es in diesem Jahr auch einige neue Aktionen. Nicht verzichtet werde auch in digitaler Form auf verschiedene Fachveranstaltungen. Diese werden via Livestream aus dem Sparkassen-Forum übertragen und zum Teil durch Online-Seminare ergänzt.

Verschiedene digitale Medien werden eingebunden

Stattfinden wird auch der Hackathon für Professionals sowie der Programmierwettbewerb für Schüler. „Wir werden den Hackathon virtuell organisieren“, sagt Bernd Hillbrands vom Softwarenetzwerk Leer. Eine Erlebniswoche, bei der sich Firmen, Verbände und Vereine digital präsentieren, wird von der Sparkasse Leer-Wittmund organisiert. „Damit haben wir eine gute Lösung gefunden“, sagt Heinz Feldmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lee-Wittmund.

Ergänzt werde das Programm durch neue Angebote und die Einbindung verschiedener digitaler Medien. So nimmt Autor Jan Brandt die Besucher via Livestream mit auf eine Zeitreise und Musiker Enno Bunger beantwortet bei einem Interview auf Instagram Fragen.

Weitere Informationen sowie eine Veranstaltungsübersicht und Anmeldemöglichkeiten gibt es auf der Internetseite www.diwo-leer.de sowie unter #diwoleer auf den Social-Media-Kanälen des Landkreises bei Twitter, Instagram und Facebook.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH