Aurich

Polizei

Aufgelöste Party: Gastwirte schweigen

Die Polizei musste eine Feier in Aurich auflösen. Bild: Picture-Factory/Fotolia

Von Geertje Meyer

90 Gäste feierten in der Nacht zu Sonntag in einem Lokal in Aurich. Dabei wurden Mindestabstandsregelung und Maskenpflicht nicht beachtet. Die Polizei löste die Feier auf. Der Betreiber des Lokals schweigt.

Aurich - Rund 90 Gäste feierten am Sonntag in einem gastronomischen Betrieb in Aurich. Dabei missachteten sie laut Polizei die Mindestabstände und die Pflicht einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Gegen 2 Uhr wurde die Polizei alarmiert.

„Vor Ort konnte die Polizei rund 90 Gäste in und vor dem Lokal antreffen. Bis auf wenige Ausnahmen hielten sich weder Gäste noch das Personal an Mindestabstände und die Pflicht einen Mund- und Nasenschutz zu tragen“, so Andre Behrends von der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund. Die Polizei löste die Feier daraufhin auf. Dies geschah laut Behrends ohne Konflikte.

Aufgrund verschiedener Aussagen sei davon auszugehen, dass sich noch weitaus mehr Gäste im Lokal aufgehalten haben, bis die Polizei kam. In welchem Stadtteil das Lokal liegt, durfte Behrends auf Anfrage nicht mitteilen. Laut Informationen dieser Zeitung soll es sich um den „Old Touch“ Irish Pub in Plaggenburg handeln. Dieser veröffentlichte am Sonntag auf seiner Facebookseite eine Mitteilung. „Um alle Gerüchte aus der Welt zu schaffen“, heißt es darin, das Lokal sei nicht geschlossen, sondern weiterhin normal geöffnet. Zu dem Vorfall am Sonntag wollte man sich am Montag auf Anfrage dieser Zeitung nicht äußern.

Meldungen häufen sich

Wie der Polizeisprecher berichtet, konnte die Betreiberin des Lokals der Polizei außerdem auf Verlangen kein Hygienekonzept aushändigen. Gegen sie wird nun wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz ermittelt. Bereits in der Vergangenheit kam es laut Polizei in dem Lokal zu Verstößen gegen die Corona-Verordnung. Das bestätigt auch Landkreissprecher Nikolai Neumayer: „Durch die Stadt Aurich wurden die Betreiber angehalten, sich an die Corona-Regelungen zu halten.“ Durch den Landkreis habe es bisher vor Ort in Plaggenburg keine Kontrollen gegeben.

Laut Neumayer gab es in den vergangenen Wochen beim Landkreis immer wieder Meldungen über Verstöße, dass Corona-Maßnahmen nicht eingehalten würden. Anhand dieser würden verstärkt Kontrollen durchgeführt werden.

Die Gäste des Lokals und auch die Betreiber erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Sie werden sich wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung verantworten müssen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH