Aurich

Gesundheit

Covid-19-Tests auch ohne Einverständnis zulässig

Das Bild vom 22. April zeigt die Ärztin Frauke Bolten, die in Georgsheil einen Rachenabstrich für einen Covid-19-Test nimmt. In diesem Fall ließ sich die Patientin freiwillig testen. Solche Tests können aber auch ohne Einverständnis des Betroffenen durchgeführt werden. Archivbild: Ortgies
Das Bild vom 22. April zeigt die Ärztin Frauke Bolten, die in Georgsheil einen Rachenabstrich für einen Covid-19-Test nimmt. In diesem Fall ließ sich die Patientin freiwillig testen. Solche Tests können aber auch ohne Einverständnis des Betroffenen durchgeführt werden. Archivbild: Ortgies

Von Marion Luppen

An der Waldorfschule in Aurich wird über die Covid-19-Tests von vergangener Woche diskutiert. Eine Mutter hatte schwere Vorwürfe gegen das Gesundheitsamt erhoben. Die Kreisverwaltung beruft sich auf das Infektionsschutzgesetz. Die Redaktion hat dazu zwei Juristen befragt.

Aurich - Für Rachenabstriche zum Zweck eines Covid-19-Tests bedarf es weder einer Einverständniserklärung des Betroffenen noch einer richterlichen…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit OZ-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 1 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH