Leer

Blaulicht

Schwerer Unfall auf der B 438 bei Collinghorst

Feuerwehr und Rettungsdienst sind am Abend zu einem Einsatz auf der Bundesstraße 438 ausgerückt. Bild: Hellmers

Von Dirk Hellmers und Sven Schiefelbein

Auf der Bundesstraße 438 bei Collinghorst hat es am Samstagabend einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Laut Polizei sind zwei Autos zusammengestoßen.

Die Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Bild: Wolters
Westoverledingen/Rhauderfehn - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 438 zwischen Collinghorst (Gemeinde Rhauderfehn) und Folmhusen (Gemeinde Westoverledingen) sind am Samstagabend zwei Menschen verletzt worden. Ursache ist nach ersten Ermittlungen der Polizei dichter Nebel gewesen. Deshalb sei eine Frau aus Ostrhauderfehn, die in Richtung Collinghorst unterwegs war, langsamer geworden, so ein Polizist vor Ort. Der Fahrer im Auto hinter ihr habe das zu spät gesehen. Die Fahrzeuge kollidierten. Das Auto des Mannes, einem Rhauderfehntjer, landete im Graben. Beide Fahrer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Video

Außer der Polizei waren die Feuerwehr sowie zwei Rettungswagen im Einsatz. Wegen des dichten Nebels sei die Sicht zur Unfallzeit gegen 21.30 Uhr sehr schlecht gewesen, sagt der Polizist weiter: „Wir sind zehn Minuten vor dem Unfall hier lang gefahren und konnten nicht von einem Leitpfosten zum anderen sehen.“

Für die Rettungsmaßnahmen, die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten ist die Bundesstraße voll gesperrt worden.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH