Leer

Pandemie

Corona: Ein weiterer Todesfall und 62 Neuinfektionen in Ostfriesland

Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Kreis Leer 1892 Infektionen registriert. Bild: Pixabay

Die Zahl der Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie ist im Landkreis Leer am Mittwoch um ein weiteres Opfer auf nun 26 gestiegen. Zudem meldete die Kreisverwaltung 37 Neuinfektionen. Auch in Aurich, Wittmund und Emden gibt es weitere Fälle.

Ostfriesland - Im Landkreis Leer ist eine weitere Person in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gestorben. Laut Kreis handelt es sich um einen 92 Jahre alten Mann aus dem Kreisgebiet. Damit steigt nach Angaben der Verwaltung die Anzahl der Todesopfer auf 26. Weitere Angaben über den neuen Todesfall machte die Kommune noch nicht. Aus dem Leeraner Kreisgebiet wurden an diesem Mittwoch 37 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der bislang bekannten Fälle steigt demnach auf 1892. Als genesen gelten 1656 Menschen (Vortag: 1642). Somit gibt es aktuell 210 akute Fälle (Vortag: 188). Einen deutlichen Anstieg gibt es auch bei der Zahl der Personen, die in Quarantäne sind. Aktuell dürfen 675 Menschen ihre Häuser, Wohnungen und Grundstücke nicht verlassen. Am Vortag waren es noch 588 - ein Plus von 87 Personen.

Emden niedrigste Inzidenz in Niedersachsen

Der Landkreis Aurich meldet 20 Neuinfektionen mit dem Virus. Die Zahl der bislang registrierten Fälle steigt auf 2055. Im Vergleich zum Vortag gelten 13 weitere Personen als genesen, sodass es im Kreisgebiet zurzeit 125 aktive Fälle gibt. Insgesamt werden 1893 Menschen, die im Kreis Aurich infiziert waren, als genesen eingestuft. 37 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie in Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Im Landkreis Wittmund ist die Zahl der bekannten Coronafälle um zwei auf jetzt 798 gestiegen. Da jedoch auch vier weitere Menschen als genesen gelten, ist die Zahl der akuten Infektionen auf 31 (Vortag: 33) gesunken. Der Kreis Wittmund hat bislang 27 Todesopfer in Zusammenhang mit dem Virus zu verzeichnen.

Die Stadt Emden meldete am Nachmittag aktuelle Zahlen. Aus ihnen geht hervor: Es wurden binnen 24 Stunden drei Neuinfektionen registriert. Gleichzeitig gelten sechs weitere Menschen als genesen. Aktuell gibt es 37 aktuelle Fälle in der kreisfreien Stadt.

Die Inzidenzwerte in Ostfriesland laut niedersächsischem Landesgesundheitsamt:

  • Leer: 71,4 (Vortag: 69,1)
  • Emden: 14,0 (Vortag: 20,0)
  • Aurich: 30,6 (Vortag: 29,5)
  • Wittmund: 21,1 (Vortag: 22,8)

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH