Wohnen

+
Wie viel sozialen Wohnraum braucht Emden?

 | 21.07.2021 18:44 Uhr  | 1 Kommentar
Die Leuschner-Blocks in Borssum: Das Emder Aktionsbündnis „Besser Wohnen“ will verhindern, dass sich günstiger Wohnraum vorrangig in einzelnen Vierteln wie diesem findet und Stadtteile dadurch abgehängt werden. Stattdessen fordern die im Bündnis vertretenen Sozialverbände eine bessere Durchmischung und denken dabei ans geplante „Ültje“-Quartier. Foto: F. Doden
Die Leuschner-Blocks in Borssum: Das Emder Aktionsbündnis „Besser Wohnen“ will verhindern, dass sich günstiger Wohnraum vorrangig in einzelnen Vierteln wie diesem findet und Stadtteile dadurch abgehängt werden. Stattdessen fordern die im Bündnis vertretenen Sozialverbände eine bessere Durchmischung und denken dabei ans geplante „Ültje“-Quartier. Foto: F. Doden
Artikel teilen:

Nicht nur, aber gerade auch in Emden ist der Immobilienmarkt ein Reizthema. Die Frage, wie viel sozialen Wohnraum es braucht, spaltet. Jetzt gab es ein Annäherungsgespräch – mit überschaubarem Erfolg.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden