Dornum

„Die Dornumer Synagoge brannte nicht“

Von Grit Mühring
 | 05.02.2013 12:00 Uhr  | 0 Kommentare
Artikel teilen:

Die Gedenkstätte eröffnet am 3. März eine neue Ausstellung. Rund 100 Exponate werden gezeigt. Bilder, Dokumente und Gegenstände erzählen vom jüdischen Leben ab Mitte des 17. Jahrhunderts bis zur Auflösung der Gemeinde nach der Pogromnacht 1938.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden