Hannover

+
Niedersachsen appelliert an Gastronomen, Jugend nicht auszugrenzen

Von Lars Laue
 | 22.09.2021 18:07 Uhr  | 0 Kommentare
Schüler werden in Niedersachsen dreimal wöchentlich auf Corona getestet, unterliegen daher keinen weiteren Testpflichten und sollen auch bei einer 2G-Regel als Ausnahme gelten und ohne Impfung weiterhin Zutritt erhalten. Foto: Guido Kirchner/dpa
Schüler werden in Niedersachsen dreimal wöchentlich auf Corona getestet, unterliegen daher keinen weiteren Testpflichten und sollen auch bei einer 2G-Regel als Ausnahme gelten und ohne Impfung weiterhin Zutritt erhalten. Foto: Guido Kirchner/dpa
Artikel teilen:

Schüler werden regelmäßig auf Corona getestet. Für sie gelten daher bei 3G und selbst bei 2G weitreichende Ausnahmeregelungen. Land und Gaststättenverband sind sich einig, Kinder und Jugendliche nicht auszugrenzen.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden