Lohnausfall für Impfverweigerer

+
Steigt jetzt in ostfriesischen Betrieben das Infektionsrisiko?

 | 22.09.2021 19:44 Uhr  | 1 Kommentar
Wer sich in Kürze eine erste Impfung gegen das Corona-Virus verpassen lässt, kann vor November noch die Zweitimpfung bekommen – und riskiert dann keinen Lohnausfall im Quarantäne-Fall. Foto: Assanimoghaddam/dpa
Wer sich in Kürze eine erste Impfung gegen das Corona-Virus verpassen lässt, kann vor November noch die Zweitimpfung bekommen – und riskiert dann keinen Lohnausfall im Quarantäne-Fall. Foto: Assanimoghaddam/dpa
Artikel teilen:

Impfverweigerer bekommen keinen Lohn mehr, wenn sie in eine Quarantäne müssen, die durch eine Corona-Impfung vermeidbar gewesen wäre. Welche Folgen hat der Beschluss der Gesundheitsminister?

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden