Corona in Ostfriesland

20 neue Coronafälle gemeldet

06.10.2021 12:08 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
20 neue Coronafälle wurden am Mittwoch in Ostfriesland gemeldet. Symbolfoto: Pixabay
20 neue Coronafälle wurden am Mittwoch in Ostfriesland gemeldet. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

In Ostfriesland sind derzeit 170 Menschen mit dem Coronavirus infiziert – zehn mehr als am Dienstag. Die meisten der 20 Neuinfektionen gab es im Landkreis Leer.

Ostfriesland - Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen hat sich in Ostfriesland auf 170 erhöht (+10). Insgesamt wurden am Mittwoch 20 Neuinfektionen registriert – elf davon im Landkreis Leer . Wie die Verwaltung mitteilte, gelten gleichzeitig drei weitere Menschen als genesen. Im Leeraner Kreisgebiet gibt es derzeit 48 akute Fälle (+8).

Der Landkreis Aurich hat fünf neue Coronafälle und sieben Genesene gemeldet. Die Zahl der akut Infizierten sank von 84 auf 82.

Im Landkreis Wittmund hat sich dieser Wert um drei Fälle auf 14 erhöht. Laut Verwaltung wurden drei Neuinfektionen registriert.

Einen neuen Coronafall hat die Stadt Emden gemeldet. Akut infiziert sind 26 Menschen (+1).

Die Inzidenzen in Ostfriesland

Landkreis Aurich: 17,4 (Dienstag: 25,2)

Landkreis Wittmund: 17,4 (Dienstag: 12,2)

Landkreis Leer: 18,1 (Dienstag: 18,7)

Stadt Emden: 20,1 (Dienstag: 24,1)

Alle Kommentare (0)