Hamburg

+
Kritik an Annegret Kramp-Karrenbauer nach Witzen über Intersexuelle

Von Viktoria Meinholz
 | 13.10.2021 09:36 Uhr  | 0 Kommentare
Annegret Kramp-Karrenbauer bei ihrer Rede vor dem Narrengericht in Stockach. Foto: dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Annegret Kramp-Karrenbauer bei ihrer Rede vor dem Narrengericht in Stockach. Foto: dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Artikel teilen:

Toiletten für das dritte Geschlecht seien für Männer, die nicht wüssten, „ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen“: Bei einer Karnevalssitzung hat sich Annegret Kramp-Karrenbauer laut vieler Kritiker im Ton vergriffen.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden