Polizei

+
Nach 65 Vermissten aus Ostfriesland wird nicht gefahndet

 | 21.10.2021 19:18 Uhr  | 1 Kommentar
Ein Rettungshubschrauber lässt einen Suchhund in ein Loch hinab, das durch einen Erdrutsch entstanden ist. Wenn Menschen abseits von Naturkatastrophen vermisst werden, können in der Regel auch Suchhunde nicht helfen. Foto: Hagen/NTB/AP/dpa
Ein Rettungshubschrauber lässt einen Suchhund in ein Loch hinab, das durch einen Erdrutsch entstanden ist. Wenn Menschen abseits von Naturkatastrophen vermisst werden, können in der Regel auch Suchhunde nicht helfen. Foto: Hagen/NTB/AP/dpa
Artikel teilen:

65 Menschen aus Ostfriesland sind verschwunden. Sie werden im Polizei-Auskunfts-System (Polas) als Vermisste geführt. Polizeilich gesucht wird nach ihnen aber nicht mehr. Wie kann das sein?

Lesedauer des Artikels: ca. 7 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden