Feuer

Scheune in Wirdum brennt fast komplett aus

22.10.2021 07:51 Uhr  | 2 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Feuerwehr löschte einen Brand in einer Scheune in Wirdum. Foto: fovito/Fotolia.com
Die Feuerwehr löschte einen Brand in einer Scheune in Wirdum. Foto: fovito/Fotolia.com
Artikel teilen:

In der Nacht zu Freitag ist ein Feuer in einer Scheune auf einem Hof in Wirdum ausgebrochen. Das Gebäude brannte fast komplett aus. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Wirdum - Eine Scheune auf einem landwirtschaftlichen Hof ist in der Nacht zu Freitag in Wirdum in Brand geraten und nahezu komplett ausgebrannt. Wie Feuerwehrsprecher Carsten Redenius mitteilte, sind die Feuerwehren Wirdum, Upgant-Schott, Marienhafe, Osteel und Leezdorf sowie die Feuerwehr Norden gegen 1 Uhr nachts alarmiert worden und mit 13 Feuerwehrwagen ausgerückt. Mit einem Großaufgebot aus rund 100 Einsatzkräften versuchten sie, den Brand zu löschen.

Ein Übergreifen der Flammen auf den Wohnteil konnte laut Redenius rechtzeitig verhindert werden. Die Scheune brannte jedoch zu Drei Viertel aus. Da der Hof nicht mehr bewohnt ist, waren keine Menschenleben in Gefahr. Auch waren nach Angaben des Feuerwehrsprechers keine Tiere in dem Gebäude. Zwei Traktoren, die in der Scheune standen, konnten rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude geschafft werden. Neben der Feuerwehr war das Deutsche Rote Kreuz, ein Rettungswagen, die Polizei und die EWE vor Ort. Die Brandursache ist bisher noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Alle Kommentare (2)
Roman Ferreau
22.10.2021 09:41 Uhr

Der Feuerteufel schlägt dort nun wohl wöchentlich zu. Da sollten die Einwohner wohl wie früher nachts Brandwache gehen, denn von behördlicher Seite ist hier nicht zu erwarten und wenn 1 x in der Nacht ein Streifenwagen durchs Dorf fährt nützt das auch nix.

Horst Bergfeld
22.10.2021 08:49 Uhr

Nicht schon wieder. Was ist nur in Wirdum los. Ein Dorf mit 1000 Einwohner. Es ist beängstigend.