Serie „Zukunft Ostfrieslands“

Hoffnung auf Hören mit Licht

Von Stephanie Tomé
 | 24.10.2021 19:05 Uhr  | 0 Kommentare
Etwa ein bis zwei Prozent aller Kinder kommt gehörlos zur Welt. Ist der Hörnerv intakt, kann ein Cochlea-Implantat eingesetzt werden. Prof. Dr. Tobias Moser forscht daran, diese Implantate mit Hilfe von Licht zu verbessern. Mit dem optogenetischen Cochlea-Implantat sollen Tonhöhen besser wahrgenommen werden können – und so auch von Musik verbessern. Foto: Dpa
Etwa ein bis zwei Prozent aller Kinder kommt gehörlos zur Welt. Ist der Hörnerv intakt, kann ein Cochlea-Implantat eingesetzt werden. Prof. Dr. Tobias Moser forscht daran, diese Implantate mit Hilfe von Licht zu verbessern. Mit dem optogenetischen Cochlea-Implantat sollen Tonhöhen besser wahrgenommen werden können – und so auch von Musik verbessern. Foto: Dpa
Artikel teilen:

Hören mit Licht: Diese Methode ist Forschungsgegenstand von Prof. Dr. Tobias Moser. Seine Erfindung könnte das Cochlea-Implantat revolutionieren.

Lesedauer des Artikels: ca. 8 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden