Soziales

+
Gebrauchte Bücher sind kaum noch etwas wert

 | 23.10.2021 08:02 Uhr  | 0 Kommentare
In Corona-Zeiten entrümpeln viele Menschen Dachboden und Keller. Zahlreiche Bücher kommen zum Vorschein, die gespendet werden. Symbolfoto: Pixabay
In Corona-Zeiten entrümpeln viele Menschen Dachboden und Keller. Zahlreiche Bücher kommen zum Vorschein, die gespendet werden. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Bis zu 1000 Bücher werden wöchentlich beim Emder CVJM abgegeben. Durch deren Wiederverkauf werden Projekte finanziert. Es gibt aber ein Problem. Ein Leeraner Antiquar sieht schwarz.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden