Orientierung in Aurich

Schildbürgerstreich: Warum Touristen oft nach dem Weg fragen

 | 26.10.2021 08:02 Uhr  | 0 Kommentare
Marco Bordasch ist Geschäftsführer des Verkehrsvereins Aurich. Er weiß, das Orientierung in der Fremde schwierig ist. Die rot-gelben Schilder sollen helfen. Foto: Böning
Marco Bordasch ist Geschäftsführer des Verkehrsvereins Aurich. Er weiß, das Orientierung in der Fremde schwierig ist. Die rot-gelben Schilder sollen helfen. Foto: Böning
Artikel teilen:

An 80 Orten in der Auricher Innenstadt stehen gelb-rote Hinweisschilder, die Touristen den Weg zu Sehenswürdigkeiten weisen. Allerdings fragen sie trotzdem noch oft nach dem Weg. Warum ist das so?

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden