Seelsorge

+
Wenn der Gang in die Weite hilft

 | 01.11.2021 19:08 Uhr  | 0 Kommentare
Hartmut Marks-von der Born und Jörg Schulze kennen sich bereits seit vielen Jahren. Foto: Kraft
Hartmut Marks-von der Born und Jörg Schulze kennen sich bereits seit vielen Jahren. Foto: Kraft
Artikel teilen:

Umbrüche im Alltag können Ängste auslösen, die oft erst im Urlaub zu Tage treten. Ein Spaziergang mit einem Urlauberseelsorger kann helfen. Zwei Pastoren berichten von ihren Erfahrungen auf Borkum.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden