Fest

Weihnachtsmarkt in Leer: Getränke nur mit 2G

 | 22.11.2021 14:36 Uhr  | 10 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Seit Montag ist der Weihnachtsmarkt in Leer geöffnet. Foto: Wolters
Seit Montag ist der Weihnachtsmarkt in Leer geöffnet. Foto: Wolters
Artikel teilen:

Die Stadtverwaltung in Leer hat die Zugangsregeln für den Weihnachtsmarkt verschärft. Es herrscht nun 2G auf dem Markt. Es sei denn, man möchte nur bummeln.

Leer - Zum Start des Weihnachtsmarktes in Leer hat die Stadtverwaltung ist Zutrittsregeln verschärft. Wie die Behörde am Montagmittag mitteilte, gilt auf dem Markt nun 2G – also Zutritt nur für Genesene und Geimpfte. „Ein Bummel über den Markt ist grundsätzlich allen Personen möglich, unabhängig von ihrem Impfstatus. Für den Kauf von Speisen und Getränken, egal ob zum Verzehr vor Ort oder zum Mitnehmen, muss ein Impf- und Genesungsnachweis und der Personalausweis vorgelegt werden“, teilt Stadtsprecherin Sabine Dannen mit. Als Grund gibt die Stadt die steigenden Infektionszahlen an.

Mehr zum Thema:

Seit Montag findet der Weihnachtsmarkt in der Leeraner Innenstadt statt. Er ist täglich ab 11 Uhr geöffnet. Sonntags bis freitags bis 20 Uhr, am Sonnabend bis 22 Uhr.

Alle Kommentare (10)
Thomas Panzer
23.11.2021 14:45 Uhr

Ein absoluter Wahnsinn das Ganze. Gerade durch die Fußgängerzone gelaufen. Am ca. 8 Meter langen Brezelstand stand ein Mädchen alleine mit Maske und zeigte dem Verkäufer Ihren Impfausweis auf dem Handy, weil Sie sich was zu Essen kaufen wollte. Gegenüber bei dem 2 Meter breiten Schmuckstand standen 3 Leute ohne Maske dicht nebeneinander und schauten sich die Auslage an. Absurdistan das Ganze.

Mathias Hake
23.11.2021 11:24 Uhr

"2G besagt, dass nur noch geimpfte und genesene Personen Zutritt zu Innenräumen und Veranstaltungen erhalten. Ein negatives Testergebnis reicht nicht mehr für den Einlass." Quelle: www.rki.de " https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Downloads/Flyer-2G3G.pdf?__blob=publicationFile Generell diesbezüglich umfassender und wahrheitsgetreuer als Facebook & co.. Generell empfell

Stefan Grensemann
23.11.2021 10:48 Uhr

Bei 2 G muss keine Maske getragen werden. Auch sind mehr Personen auf der entsprechenden Fläche erlaubt, also ist Abstand halten schwierig. Dass Geimpfte weniger infektiös sind, bestreitet keiner, aber eben nur weniger und nicht gar nicht infektiös. Dass sie genauso infektiös seien wie Ungeimpfte, habe ich nicht behauptet. Aber bei der Delta- Variante reicht wenig ansteckend leider oft schon aus. Deswegen ist dieLage jetzt ja so schlimm, obwohl wir Geimpften die deutliche Mehrheit sind.

Mathias Hake
23.11.2021 07:41 Uhr

Und 2G bedeutet "geimpft" oder "genesen" - NICHT kein "Abstand" und "Maske"!!!!

Mathias Hake
23.11.2021 02:21 Uhr

Sehr geehrter Herr Grensemann. Ihre Aussage ist schlichtweg falsch: Geimpfte an Corona erkranke Personen sind sind DEUTLICH weniger infektiös als Ungeimpfte. Das wird von den Fachleuten deutlich und regelmäßig genau so kolportiert.

Stefan Grensemann
22.11.2021 23:45 Uhr

Nur mal zum Verständnis: 2 G bedeutet keine Masken- und Abstandspflicht. Verbunden mit der Tatsache, dass auch Geimpfte infektiös sein können, auch wenn sie nicht oder nur leicht erkranken, bietet das nicht unbedingt größere Sicherheit bei der Delta- Variante.

Anja Sieg
22.11.2021 16:34 Uhr

Wer denkt sich so etwas aus? Und dann wundern wir uns, warum die Zahlen explodieren? 2G und Einlasskontrolle bitte.

Antje Heimhold
22.11.2021 15:54 Uhr

Geht es noch umständlicher? Wer soll das kontrollieren? An jedem Stand das Impf-bzw. Genesenenzertifikat und den Personalausweis vorzeigen? Irrsinn! 2G und Einlasskontrolle wäre eine Lösung, zwar mit Mehrkosten verbunden, aber entspannter für alle Beteiligten.

Mathias Hake
22.11.2021 15:47 Uhr

Nicht verzehrende Ungeimpfte sind demnach also keine potenziellen Sprayer??? Herr, lass Hirn regnen!!!

Mathias Hake
22.11.2021 15:46 Uhr

Nicht verzehrende Ungeimpfte sind demnach also keine potenziellen Sprayer???? Herr, lass Hirn regnen!!!