Corona in Ostfriesland

Inzidenzen gestiegen – 52 neue Coronafälle im Kreis Aurich

27.11.2021 12:58 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Inzidenz im Landkreis Wittmund knackte an diesem Sonnabend die 300er-Marke. Foto: Pixabay
Die Inzidenz im Landkreis Wittmund knackte an diesem Sonnabend die 300er-Marke. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

Im Landkreis Aurich wurden in den letzten 24 Stunden 52 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Außerdem sind die 7-Tage-Inzidenzen ostfrieslandweit gestiegen.

Ostfriesland - In ganz Ostfriesland sind an diesem Sonnabend die 7-Tage-Inzidenzen gestiegen – ganz besonders im Landkreis Wittmund. Hier schnellte der Wert von 270,1 am Freitag auf nun 315,4.

Wie viele Neuninfektionen und Genesungen es an diesem Sonnabend gegeben hat, teilte bisher nur der Landkreis Aurich mit. Hier meldete die Kreisverwaltung 52 neue Fälle sowie 20 Genesungen. Die Zahl der akuten Infektionen steigt somit von 429 auf nun 461 Fälle (+32).

Die Landkreise Leer und Wittmund sowie die Stadt Emden haben am Sonnabend keine aktuellen Fallzahlen gemeldet.

7-Tage-Inzidenzen in Ostfriesland

  • Landkreis Wittmund: 315,4 (270,1)
  • Landkreis Leer: 224,5 (Vortag: 197,7)
  • Stadt Emden: 196,5 (176,4)
  • Landkreis Aurich: 164,1 (155,6)
Alle Kommentare (0)