Leer

Landschaft will nach Synagoge graben

Von Petra Herterich
 | 27.07.2013 08:00 Uhr  | 0 Kommentare
Artikel teilen:

Die Überreste des jüdischen Gotteshauses in Leer liegen unter einer Werkstatt und einer Tankstelle. Ohne die Zustimmung des Besitzers können die Archäologen nicht arbeiten. Aber auch in die umgekehrte Richtung ist man aufeinander angewiesen.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden