Pandemie

Corona: Inzidenzwerte in den Landkreisen gesunken

04.12.2021 12:45 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Der Kreis Aurich hat am Sonnabend 55 neue Infektionen mitgeteilt. Foto: Pixabay
Der Kreis Aurich hat am Sonnabend 55 neue Infektionen mitgeteilt. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

In den Landkreisen Leer, Aurich und Wittmund sind die Inzidenzwerte am Sonnabend im Vergleich zum Vortag gesunken. In der Stadt Emden gibt es einen leichten Anstieg.

Ostfriesland - Der Landkreis Aurich hat am Sonnabend 55 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Da laut Angaben der Behörde 43 weitere Menschen als genesen gelten, steigt die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet leicht an – von 616 auf 628. Die Inzidenz sinkt laut Robert-Koch-Institut (RKI) von 188,2 auf nun 179,8.

Die Landkreise Leer und Wittmund sowie die Stadt Emden haben für Sonnabend noch keine aktuellen Zahlen mitgeteilt. Laut RKI beträgt der Inzidenzwert in Leer jetzt 212,3 (Vortag: 232,7). Auch im Kreis Wittmund ist die Inzidenz gesunken – von 301,5 auf 259,7. Einen leichten Anstieg gibt es hingegen in der Stadt Emden. Nach Angaben des RKI beträgt der Wert dort aktuell 160,4 (Vortag: 156,4).

Anmerkung der Redaktion: Bei der Inzidenzkarte handelt es sich um eine dynamische Karte. Sie wird jeden Tag aktualisiert. Aus diesem Grund weichen die genannten Inzidenzzahlen im Artikel von denen in der Karte ab, wenn der Artikel nach dem eigentlichen Erscheinungstag aufgerufen wird.

Alle Kommentare (0)