Rollstuhl-Basketball

Knippelmeyer-Team verpasst EM-Bronze in Madrid

 | 12.12.2021 15:49 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Rollstuhl-Basketballerin Lena Knippelmeyer (links). Foto: Wunderl
Rollstuhl-Basketballerin Lena Knippelmeyer (links). Foto: Wunderl
Artikel teilen:

Die deutsche Rollstuhl-Basketballmannschaft kehrt erstmals ohne Medaille von einer Europameisterschaft zurück. Das Team mit der Ostfriesin Lena Knippelmeyer verlor am Sonntag das Spiel um Platz drei.

Madrid - Die gebürtige Ostfriesin Lena Knippelmeyer und das deutsche Rollstuhl-Basketballteam kehren ohne Medaille von der Europameisterschaft in Madrid zurück. Das Spiel um Platz drei verloren sie am Sonntag gegen Spanien mit 40:58. Es ist das erste Mal, dass die deutsche Nationalmannschaft ohne Medaille von einer Europameisterschaft heimkehrt.

Dafür fuhren die Gastgeberinnen mit Platz drei den bisher größten Erfolg ihrer Rollstuhl-Basketball-Geschichte ein. Nach dem ersten Viertel lagen die Spanierinnen mit 16:8 vorne, im zweiten Abschnitt bauten sie ihren Vorsprung aus und lagen zur Pause mit 28:18 in Führung. Auch im weiteren Verlauf taten sich die Deutschen schwer. Nach dem dritten Viertel lag die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Passiwan mit 33:42 zurück, ehe die Partie beim Stand von 40:58 zu Ende ging. Während die Enttäuschung bei den Deutschen riesig war, flossen bei den Spanierinnen die Freudentränen.