Corona in Ostfriesland

21 neue Coronafälle und ein weiterer Todesfall

04.01.2022 10:48 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Am Dienstag wurden in Ostfriesland 21 Neuinfektionen gemeldet. Symbolfoto: Pixabay
Am Dienstag wurden in Ostfriesland 21 Neuinfektionen gemeldet. Symbolfoto: Pixabay
Artikel teilen:

Die Zahl der akuten Corona-Infektionen in Ostfriesland ist am Dienstag gesunken. 21 neue Fälle wurden gemeldet – und ein weiterer Todesfall.

Ostfriesland - 728 Menschen sind in Ostfriesland derzeit mit dem Coronavirus infiziert – 83 weniger als am Montag. Insgesamt wurden am Dienstag 21 Neuinfektionen gemeldet. Im Landkreis Wittmund ist zudem ein weiterer Mensch an den Folgen seiner Infektion gestorben. Es ist der 40. Todesfall im Kreisgebiet und der 220. in Ostfriesland.

13 der 21 neuen Coronafälle wurden im Kreis Wittmund registriert. Dort stieg die Zahl der akuten Fälle um acht auf 53 an.

Deutlich verringert hat sich dieser Wert im Landkreis Aurich . Akut infiziert sind 300 Menschen – 75 weniger als am Montag. Die Verwaltung meldete zwei neue Fälle und 77 Genesene.

18 akut Infizierte weniger als am Montag gibt es im Landkreis Leer . Der Wert liegt derzeit bei 273. Gemeldet wurden vier Neuinfektionen und 22 Genesene.

In der Stadt Emden wurden zwei neue Fälle registriert. Weitere Genesene gibt es nicht. Die Zahl der akuten Infektionen stieg auf 102 an (+2).

Inzidenzen in Ostfriesland

  • Stadt Emden: 128,3 (Montag: 124,3)
  • Landkreis Leer: 100,9 (102,1)
  • Landkreis Aurich: 94,1 (100,4)
  • Landkreis Wittmund: 71,4 (50,5)

Bei der Inzidenzkarte handelt es sich um eine dynamische Karte. Sie wird jeden Tag aktualisiert. Aus diesem Grund weichen die genannten Inzidenzzahlen im Artikel von denen in der Karte ab, wenn der Artikel nach dem eigentlichen Erscheinungstag aufgerufen wird.

Alle Kommentare (0)