Stockholm

+
Ausgetrockneter Impfstoff: Revolution im globalen Pandemiekampf?

Von André Anwar
 | 06.01.2022 20:41 Uhr  | 0 Kommentare
Eine Frau aus Mosambik wird gegen Covid-19 geimpft. Ausgetrocknete Impfstoffe könnten die Pandemiebekämpfung in Entwicklungsländern revolutionieren. Foto: imago images/Le Pictorium
Eine Frau aus Mosambik wird gegen Covid-19 geimpft. Ausgetrocknete Impfstoffe könnten die Pandemiebekämpfung in Entwicklungsländern revolutionieren. Foto: imago images/Le Pictorium
Artikel teilen:

Knapp die Hälfte der Weltbevölkerung hat bis heute keine einzige Corona-Impfdosis erhalten, häufig wegen Logistikproblemen. Eine schwedische Firma macht flüssige Impfstoffe nun zu einem transportfähigen Pulver.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden