Osnabrück

+
Chöre und Corona: Der lange Nachhall der Pandemie

Von Ralf Döring
 | 07.01.2022 10:33 Uhr  | 0 Kommentare
Singen fördert Gemeinschaft - in Corona-Zeiten gilt Chorgesang allerdings als Gefahrenquelle. Hier die Osnabrücker Jugendchor vor der Pandemie Foto: Thomas Osterfeld
Singen fördert Gemeinschaft - in Corona-Zeiten gilt Chorgesang allerdings als Gefahrenquelle. Hier die Osnabrücker Jugendchor vor der Pandemie Foto: Thomas Osterfeld
Artikel teilen:

Die Kultur leidet unter Corona - das ist nicht neu. Jetzt hat eine Studie offengelegt, wie sehr Laienchöre von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind. Und eine Gruppe trifft es besonders hart.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden