Rohstoffe

+
Kerosin-Werk: Projekt in Delfzijl verzögert sich

 | 10.01.2022 14:42 Uhr  | 0 Kommentare
Die niederländische Fluggesellschaft KLM will mit dem in Delfzijl produzierten Bio-Kerosin jährlich 200.000 Tonnen CO2 einsparen – wenn die Fabrik denn irgendwann einmal steht. Foto: Stache/DPA-Zentralbild/DPA
Die niederländische Fluggesellschaft KLM will mit dem in Delfzijl produzierten Bio-Kerosin jährlich 200.000 Tonnen CO2 einsparen – wenn die Fabrik denn irgendwann einmal steht. Foto: Stache/DPA-Zentralbild/DPA
Artikel teilen:

Ursprünglich sollte schon in diesem Jahr mit der Produktion von Bio-Kerosin in Delfzijl begonnen werden. Nun geht es erst deutlich später los.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden