Berlin

+
Ampel uneins, Union wirr: Das riesengroße Impfpflicht-Chaos

11.01.2022 17:22 Uhr  | 0 Kommentare
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte sich schon im November für eine Impfpflicht spätestens im März ausgesprochen. Doch das Projekt droht zum Rohrkrepierer zu werden. Foto: John Macdougall / AFP
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte sich schon im November für eine Impfpflicht spätestens im März ausgesprochen. Doch das Projekt droht zum Rohrkrepierer zu werden. Foto: John Macdougall / AFP
Artikel teilen:

Erst sollte es ganz schnell gehen, jetzt könnte die Impfplicht zum Rohrkrepierer werden. Kanzler Scholz ist abgetaucht, die Ampel zerstritten und die Union weiß auch nicht was sie will. Was kommt auf uns zu?

Lesedauer des Artikels: ca. 6 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden