Handball

Deshalb verlässt Torwart Lüpke den OHV Aurich am Saisonende

27.01.2022 11:50 Uhr  | 0 Kommentare  | Lesedauer: ca. 1 Minute
Frederick Lüpke ist ein starker Rückhalt für den OHV. Foto: Ortgies
Frederick Lüpke ist ein starker Rückhalt für den OHV. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

Drittligist OHV Aurich kann nur noch bis zum Sommer auf die Dienste von Frederick Lüpke zurückgreifen. Der Torwart verlässt den Nordwesten im Sommer. Er hat auch schon einen spannenden Klub gefunden.

Aurich - Frederick Lüpke wird den Handball-Drittligisten OHV Aurich am Saisonende auf eigenen Wunsch verlassen. Das hat laut Mitteilung des Klubs ausschließlich private und berufliche Gründe. Denn der Torwart wird demnach nach Kaiserslautern ziehen, weil er dort gute Möglichkeiten habe, sein Studium fortzusetzen.

Einen neuen Klub hat der Wilhelmshavener auch schon gefunden. In der neuen Saison spielt er dann für den Südwest-Drittligisten TuS 04 Dansenberg. Dansenberg ist ein Stadtteil von Kaiserslautern. Der ambitionierte Klub spielt momentan in der Staffel F und belegt dort mit 23:9 Punkten den dritten Platz. Der Verein möchte in den nächsten Jahren in die 2. Bundesliga aufsteigen.

„Der OHV bedankt sich bei Freddi Lüpke ganz herzlich für seinen Einsatz in den letzten Jahren, in denen er als Stütze der Abwehr mehrfach entscheidend zum Erfolg der Mannschaft beigetragen hat“, erklärte der OHV Aurich in einer Pressemitteilung. „Freddi hat sich in den Jahren beim OHV - er kam zu uns aus Wilhelmshaven – sehr viele Sympathien bei der Mannschaft und bei den Fans erworben. Insofern wird der Abschied am Ende der Saison durchaus emotional sein. Der OHV wünscht Freddi aber für die Zukunft in Kaiserslautern viel Erfolg.“