Lübz

Putin-Parolen: Ermittlungen gegen Piratensender im Norden

Von Daniel Benedict
 | 04.03.2022 20:50 Uhr  | 0 Kommentare
Ein Rundfunk-Pirat hatte die Ostseewelle gekapert und Putin-Propaganda gesendet. (Symbolfoto) Foto: imago-images/YAY Images
Ein Rundfunk-Pirat hatte die Ostseewelle gekapert und Putin-Propaganda gesendet. (Symbolfoto) Foto: imago-images/YAY Images
Artikel teilen:

Am Donnerstag hat ein Piratensender die Frequenz der Ostseewelle gekapert. Eine Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern hörte auf einmal Putin-Propaganda. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden