Papenburg / Rostock

Papenburger Meyer-Gruppe übernimmt Teil der insolventen MV Werften

Von Christoph Assies
 | 13.04.2022 14:04 Uhr  | 0 Kommentare
Auf der Neptun Werft in Rostock-Warnemünde entstehen vor allem Maschinenraummodule für Kreuzfahrtschiffe, die in Papenburg und im finnischen Turku gebaut werden. Foto: Christoph Assies
Auf der Neptun Werft in Rostock-Warnemünde entstehen vor allem Maschinenraummodule für Kreuzfahrtschiffe, die in Papenburg und im finnischen Turku gebaut werden. Foto: Christoph Assies
Artikel teilen:

Die Papenburger Meyer-Gruppe und ein weiteres traditionsreiches Schiffbauunternehmen übernehmen von den insolventen MV Werften in Rostock-Warnemünde das Schiffbau-Ingenieurbüro Neptun Ship Design mit rund 100 Mitarbeitern.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden