Umwelt

Fette Beute: Taucher holen 500 Kilo Geisternetze aus dem Meer

 | 06.05.2022 16:52 Uhr  | 1 Kommentar
Übergabe auf hoher See: Die Geisternetze werden auf das Boot „Gebrüder“ geholt. Foto: Oltmanns
Übergabe auf hoher See: Die Geisternetze werden auf das Boot „Gebrüder“ geholt. Foto: Oltmanns
Artikel teilen:

Geht Fischereiausrüstung im Meer verloren, kann das für viele Tiere den Tod bedeuten. Die Netze fischen quasi immer weiter. Eine Gruppe ehrenamtlicher Taucher räumt jetzt auf.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden