Verstöße gegen Parkregeln Hessepark in Weener bleibt bis auf Weiteres geschlossen

 | 13.05.2022 15:24 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Der Zugang zum Hessepark ist derzeit verschlossen. Foto: Gettkowski/Archiv
Der Zugang zum Hessepark ist derzeit verschlossen. Foto: Gettkowski/Archiv
Artikel teilen:

Weil sich wiederholt nicht an die Regeln gehalten wurde, ist der Hessepark in Weener geschlossen. Das bleibt auch erst einmal so.

Weener - Der Hessepark in Weener kann weiterhin nicht besucht werden. Er sei bis auf Weiteres geschlossen. Das teilte Britta Redeker vom Naturschutzbund (Nabu) in den sozialen Netzwerken mit. Die zuständigen Behörden seien aktiv und würden an einer Lösung arbeiten.

Der Hessepark war nach wiederholten Verstößen gegen die Parkregeln vor einer Woche geschlossen worden. Nach einem Zwischenfall hatte es am Donnerstag, 5. Mai, dort einen Polizeieinsatz gegeben. Ein Parkbesucher hatte die Beamten alarmiert, weil sich Jugendliche angeblich an einer Parkbank zu schaffen machten und er von ihnen angepöbelt worden war, als er sie ansprach. Dingfest gemacht werden konnten die Täter nicht. Parkeigentümer Jan Timmer und der Nabu, der dort das Beweidungsprojekt mit den Konik-Pferden betreibt, haben nach dem Zwischenfall einvernehmlich entschieden, den Park wie bereits über das Johannimarkt-Wochenende für die Öffentlichkeit zu schließen.

Die Stadt Weener teilte am Freitagmorgen mit, dass der Hessepark in Absprache zwischen dem Eigentümer und dem Nabu zur Vandalismus-Prävention geschlossen wurde. „Wir brauchen eine dauerhafte Lösung“, sagt Bürgermeister Heiko Abbas auf Anfrage dieser Zeitung. Derzeit würden Gespräche mit allen Beteiligten geführt.

Mehr zum Thema: