Nach Unfall in Circus Probst „Teufelsfahrer“ kann bald wieder auf die Enduro steigen

 | 13.05.2022 12:40 Uhr  | 0 Kommentare
Bald sind die „Teufelsfahrer“ beim Circus Probst wieder komplett: Nilmer Bolivar (von links), Carlos Robayo, Fabian Figueroa und David Ortiz. Foto: Ortgies
Bald sind die „Teufelsfahrer“ beim Circus Probst wieder komplett: Nilmer Bolivar (von links), Carlos Robayo, Fabian Figueroa und David Ortiz. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

Der verunglückte Artist wartet auf seine Rückkehr in den „Globus des Todes“. Dann können im Zirkus-Programm bald wieder Motorräder in der Manege kreisen.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
in den ersten drei Monaten
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden