Die Ukraine vor dem Krieg Wie ein Freund zum Feind wird – eine Emderin berichtet

 | 17.05.2022 19:44 Uhr  | 3 Kommentare
Liia Abdullina steht auf der Brücke zur Volkshochschule Emden. Seit November 2019 lebt und arbeitet die Ukrainerin in der größten Stadt Ostfrieslands. Foto: Päschel
Liia Abdullina steht auf der Brücke zur Volkshochschule Emden. Seit November 2019 lebt und arbeitet die Ukrainerin in der größten Stadt Ostfrieslands. Foto: Päschel
Artikel teilen:

Liia Abdullina erlebte den sich anbahnenden Krieg in Donezk. „Alle wussten, dass es passiert“, sagt sie. Als der russische Einmarsch begann, war die Ärztin in Emden.

Lesedauer des Artikels: ca. 7 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden