Was Sie heute wissen müssen Corona-Folgen | Depressionen | Glückliche Seehunde

Eine Kolumne von Denis Krick
 | 20.06.2022 06:26 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 3 Minuten
Artikel teilen:

Das Wichtigste aus der Region, jeden Morgen um 6.26 Uhr zusammengefasst von der Chefredaktion der Ostfriesen-Zeitung.

Keine Sorge, Sie haben keinen Wechsel in der Chefredaktion unserer Zeitung verpasst. Ich übernehme heute lediglich die Vertretung für die lieben Kollegen, die im verdienten Urlaub weilen. Und da ich mich als Leiter Digital der Zeitungsgruppe Ostfriesland normalerweise nur mit den technischen Aspekten unseres Verlages beschäftigen darf, ist das für mich eine willkommene Abwechslung – und für Sie vielleicht ja auch.

Am Thema Corona komme aber ich auch nicht drum herum. In Ostfriesland kämpfen immer mehr junge Menschen mit den psychischen Folgen der Pandemie. Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren berichten unter anderem zunehmend von Angstzuständen. Meine Kollegin Gabriele Boschbach hat mit Experten in der Region über diese Entwicklung gesprochen.

Psychische Störungen sind leider vielerorts noch immer ein Tabuthema. Geben sich Betroffene zu erkennen, dann laufen sie häufig Gefahr, stigmatisiert zu werden. Dabei haben die vergangenen Corona-Jahre auch an vermeintlich starken Nerven massiv gezerrt. In Aurich wurde deshalb am Wochenende die sogenannte Mut-Tour gestartet, um über die Krankheit aufzuklären. Meine Kollegin Nicole Böning hat mit den Teilnehmern gesprochen und viele der dort geschilderten Erfahrungen kommen mir sehr bekannt vor, denn auch ich gehöre zu den Deutschen, die unter Depressionen leiden.

Den Borkumern ist derzeit auch ganz ohne Depression nicht zum Lachen zumute. Die Erdgasförderung vor der Insel wird immer realer, die Pläne liegen inzwischen in der Stadtverwaltung zur Einsicht aus. Ärger gibt es schon jetzt um die vom CDU-geführten Wirtschaftsministerium ausgehandelten Umweltstandards für die fördernden Unternehmen. Niedersachsens Umweltministerium (wird von der SPD geführt) möchte diese auch auf mehrmalige Nachfrage meines Kollegen Andreas Ellinger nicht bewerten, die Grünen im Landtag sprechen derweil von der „Ausbeutung der Energiereserven“ im Wattenmeer.

Noch hat die Erdgasförderung vor Borkum allerdings nicht begonnen und die Seehunde, die sich dort so unverschämt glücklich auf den Sandbänken in der Sonne aalen, haben von der ganzen Sache anscheinend auch noch nichts mitbekommen. Bleibt zu hoffen, dass das auch so bleibt.

Was heute wichtig wird

  • Die Städte und Gemeinden im Landkreis Leer sollen neue Betreuungsplätze schaffen. Wie viele genau, sieht der Kindertagesstättenbedarfsplan vor, der jetzt in einer neuen Fassung beschlossen wurde. Karin Lüppen hat ihn sich angesehen.
  • Wenn es um den Bummert in Leer geht, kommt immer wieder eine Frage auf: Warum wurde kein Kreisverkehr gebaut? Michael Kierstein hat nachgefragt.
  • Corona, Personalmangel - in manchen Restaurants der Republik geht ohne Reservierung nichts mehr. Wie sieht es in Aurich aus? Was bringt die Reservierung Gästen und Gastronomen. Oliver Bär hat nachgefragt.
  • Die Gemeinde Krummhörn hat jetzt in Visquard erklärt, warum man in kleinen Orten nicht auf große Baugebiete hoffen braucht. Es gibt aber auch dort Alternativen. Michael Hillebrand berichtet.
  • Die Grünen im Auricher Rat fordern für alle Gemeindestraßen in Aurich Tempo 30. Darüber wird heute im Verkehrsausschuss diskutiert. Marion Luppen wird die Diskussion verfolgen.