Junge in Oldenburg vermisst Polizei sucht nach 8-jährigem Joe

21.06.2022 08:46 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 2 Minuten
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: Pixabay
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Foto: Pixabay
Artikel teilen:

Seit Freitagabend fehlt von einem acht Jahre alten Jungen in Oldenburg jede Spur. Am Montag startete nun eine große Suchaktion in Wehnen – doch der Junge wird weiterhin vermisst.

Oldenburg - Die Polizei Oldenburg fahndet seit dem frühen Freitagabend nach einem vermissten Achtjährigen. Auch am Dienstag fehlt von dem Jungen jede Spur, wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage sagte. Joe, so heißt der Junge, wurde am Freitagabend gegen 17:30 Uhr im Bereich der ehemaligen Kasernen Donnerschwee gesehen.

Die vermisste Joe. Foto: Polizei
Die vermisste Joe. Foto: Polizei

Nach einem Zeugenhinweis startete am Montag eine große Suchaktionen in Wehnen im Landkreis Ammerland, dort hatte nach Angaben eines Polizeisprechers auch ein Suchhund angeschlagen. Zahlreiche Beamte durchsuchten ein Waldstück und auch einen Badesee nach dem Jungen ab – doch gefunden wurde er nicht. Am späten Montagabend wurde die Suche zunächst abgebrochen. Die Suche wurde am Dienstag fortgesetzt.

Polizei bittet um Hinweise

„Aufgrund einer geistigen Behinderung und seinem jungen Alter ist Joe dringend wieder in berechtigte Obhut zu übergeben. Da der 8-Jährige die Suche nach ihm leicht als Spiel missverstehen kann, wird die Suche mittels Rettungshundestaffel und Lautsprecherdurchsagen unterstützt“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei von Freitag.

Der Junge wird als etwa 1,50 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat laut Polizei schulterlange, dunkle lockige Haare. Zuletzt trug er ein blaues T-Shirt mit weißer Aufschrift sowie eine schwarze Weste, ebenfalls mit weißer Aufschrift und eine dunkle Hose.

Laut Polizei ist der Junge vermutlich barfuß unterwegs. „Es sind keine gezielten Aufenthaltsorte bekannt“, so die Polizei. Die Behörde bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich beim Einsatz- und Streifendienst unter der 0441/790-4115 oder beim polizeilichen Notruf 110 zu melden.