Autismus im Alltag „Es ist wie in einem Wimmelbuch zu leben“

 | 21.06.2022 15:58 Uhr  | 0 Kommentare
Der Treffpunkt Pewsum, eine Autismus-Selbsthilfegruppe, hatte am Samstag im Stadtgarten Interessierten Rede und Antwort gestanden. Mit bunten Schirmen wollten sie auf sich aufmerksam machen. Foto: Hanssen
Der Treffpunkt Pewsum, eine Autismus-Selbsthilfegruppe, hatte am Samstag im Stadtgarten Interessierten Rede und Antwort gestanden. Mit bunten Schirmen wollten sie auf sich aufmerksam machen. Foto: Hanssen
Artikel teilen:

Am Samstag hat eine Selbsthilfegruppe für autistische Menschen in Emden auf sich aufmerksam gemacht. Interessierte Passanten konnten Fragen stellen. Es gibt noch viel Irrglauben.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden