Gasleck in Engerhafe Schon wieder Leitung bei Glasfaser-Bauarbeiten demoliert

 | 21.06.2022 16:50 Uhr  | 1 Kommentar
Bei Arbeiten mit einem Bohrverdrängungshammer, auch Erdrakete genannt, ist bei Glasfaser-Bauarbeiten in Engerhafe (hier ein Symbolbild) eine Gasleitung demoliert worden. Foto: Hubert Berberich/Wikipedia
Bei Arbeiten mit einem Bohrverdrängungshammer, auch Erdrakete genannt, ist bei Glasfaser-Bauarbeiten in Engerhafe (hier ein Symbolbild) eine Gasleitung demoliert worden. Foto: Hubert Berberich/Wikipedia
Artikel teilen:

Subunternehmer, die Teile des Glasfaserausbaus in Südbrookmerland erledigen, haben in Engerhafe für ein Gasleck gesorgt. Erst kürzlich war es in der Nähe zu Schäden gekommen.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden