Schließung von Förderschulen Erst muss die Inklusion sicher funktionieren

Ein Kommentar von Katja Mielcarek
 | 29.06.2022 19:04 Uhr  | 2 Kommentare
Lea-Sophie (von links), Luca, Sean-Ray und Ina zeigen, was sie von einer Schließung der Pestalozzischule hielten. Foto: Ortgies
Lea-Sophie (von links), Luca, Sean-Ray und Ina zeigen, was sie von einer Schließung der Pestalozzischule hielten. Foto: Ortgies
Artikel teilen:

In fünf Jahren soll es keine Förderschulen mit Schwerpunkt Lernen mehr geben. Die Schüler sollen dann auf Regelschulen gehen. Das kann nicht gutgehen, wenn sich nicht etwas gravierend ändert.

Lesedauer des Artikels: ca. 1 Minute
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden