Dopingfall bei Kickers 2005 Als ein Haarwuchsmittel Emden den Sensationssieg kostete

 | 26.07.2022 17:12 Uhr  | 0 Kommentare
Am 17. September 2005 zeigte der damalige Kickers-Spieler Falk Schindler beim 2:1-Sieg in Düsseldorf eine starke Leistung. Doch die Partie hatte noch ein langes Nachspiel. Archivfoto: Doden/Emden
Am 17. September 2005 zeigte der damalige Kickers-Spieler Falk Schindler beim 2:1-Sieg in Düsseldorf eine starke Leistung. Doch die Partie hatte noch ein langes Nachspiel. Archivfoto: Doden/Emden
Artikel teilen:

In puncto Doping ist Kickers Emden ein „gebranntes Kind“, sagt Klubchef Dr. Jörg Winter. 2005 erschütterte ein positiver Doping-Test bei Falk Schindler den Verein. Ein Rückblick.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden