Vorfall am Leeraner Bahnhof Mann verpasst Bahn-Mitarbeiterin Kopfnuss

03.08.2022 12:48 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Polizei war am Leeraner Bahnhof im Einsatz. Symbolfoto: lassedesignen/Fotolia
Die Polizei war am Leeraner Bahnhof im Einsatz. Symbolfoto: lassedesignen/Fotolia
Artikel teilen:

Der 57-Jährige hatte sich laut Polizei bereits im Zug danebenbenommen und andere Fahrgäste gestört. Am Bahnsteig eskalierte die Situation.

Leer - Ein 57 Jahre alter Mann aus Hildesheim hat am Dienstag gegen 17.45 Uhr für einen Polizeieinsatz am Leeraner Bahnhof gesorgt. Wie die Beamten mitteilten, soll der Mann in einem Zug andere Fahrgäste massiv gestört haben. Daraufhin wurde er von einer Bahn-Mitarbeiterin auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht.

Am Bahnsteig in Leer soll der renitente Fahrgast der Frau eine Kopfnuss verpasst haben. Die 37-jähriger Leeranerin wurde leicht verletzt.

Die Polizei entdeckte den 57-Jährigen mit Hilfe einer Personenbeschreibung in der Nähe des Bahnhofes. Er wollte sich laut Mitteilung nicht zu dem Vorfall äußern. Die Bahn sprach dem Mann ein einjähriges Hausverbot für sämtliche Züge aus.