Der neue Energie-Markt – eine Analyse EWE will weniger Energie verkaufen und nicht so viele Neukunden

 | 06.08.2022 17:31 Uhr  | 0 Kommentare
EWE-Vorstands-Chef Stefan Dohler. Foto: Assanimoghaddam/dpa
EWE-Vorstands-Chef Stefan Dohler. Foto: Assanimoghaddam/dpa
Artikel teilen:

Die Preis-Explosionen auf dem Energie-Markt bringen Grundfesten des Kapitalismus ins Wanken. Die EWE rät, das zu sparen, womit sie Geld verdient: Energie. Auch Neukunden will sie nicht um jeden Preis.

Lesedauer des Artikels: ca. 5 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden