Das Jahr 1934 lässt grüßen Antike Spuren tauchen nicht zum ersten Mal in Woltzeten auf

 | 11.08.2022 19:11 Uhr  | 0 Kommentare
Das Foto zeigt Jürren Hoogstraat (mit Schnapsglas) im Jahr 1951 in Woltzeten. Laut seinem Enkel Jürgen Hoogstraat wurde dort damals für eine Lehrerdienstwohnung eine Warft neu ausgeschachtet. Fotos: Privat
Das Foto zeigt Jürren Hoogstraat (mit Schnapsglas) im Jahr 1951 in Woltzeten. Laut seinem Enkel Jürgen Hoogstraat wurde dort damals für eine Lehrerdienstwohnung eine Warft neu ausgeschachtet. Fotos: Privat
Artikel teilen:

Nachdem Archäologen in Woltzeten Spuren aus der römischen Kaiserzeit entdeckt haben, liegen uns nun Ausgrabungsergebnisse vor. Die sind aber schon 88 Jahre alt.

Lesedauer des Artikels: ca. 6 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden