Dachstuhlbrand in Emden Gutachter geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus

 | 12.08.2022 12:30 Uhr  | 0 Kommentare
Rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften über Stunden gegen einen Dachstuhlbrand in Borssum. Foto: Harms/Archiv
Rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften über Stunden gegen einen Dachstuhlbrand in Borssum. Foto: Harms/Archiv
Artikel teilen:

Vor rund einem Monat ist der Dachstuhl eines Wohnblocks im Emder Stadtteil Borssum komplett ausgebrannt. Nun nennt die Polizei weitere Details – und hat Hinweise auf eine Tatverdächtige.

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden