Erneut Schockanruf im Kreis Aurich Betrüger erbeuten fünfstellige Summe Bargeld von 82-Jähriger

 | 12.08.2022 14:48 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Erneut ist es in der Region zu Schockanrufen gekommen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Erneut ist es in der Region zu Schockanrufen gekommen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Artikel teilen:

Eine 82 Jahre alte Frau aus dem Kreis Aurich ist um eine hohe Summe Bargeld gebracht worden. Sie war Betrügern aufgesessen.

Aurich - Erneut hat es in Ostfriesland einen Betrug über die Schockanruf-Masche gegeben. Nach Mitteilung der Polizei hatte eine Frau aus dem Landkreis Aurich am Donnerstag einen solchen Anruf erhalten. Der Anrufer gab am Telefon gegenüber der Frau an, deren Sohn habe mit dem Auto eine Frau überfahren und sei selbst schwer verletzt. Er gab weiter vor, in einer Notlage zu sein, worauf die Frau schließlich eine fünfstellige Summe Bargeld abhob.

Auf Anweisung übergab sie das Geld schließlich in Norddeich einem Unbekannten. Erst später war der Frau klargeworden, dass sie Betrügern aufgesessen war – sie hatte ihren Sohn kontaktiert. Die Frau erstattete schließlich Anzeige.

Nun ermittelt die Polizei und wendet sich dabei auch an die Bevölkerung. Der Unbekannte, der das Geld angenommen hat, soll in der Zeit von 16 Uhr bis 16.30 Uhr mit einem grauen Auto in der Tunnelstraße in Norddeich gestanden haben. Hinweise zur Tat oder dem Fahrer nimmt die Polizei unter 04941/606215 entgegen.

Mehr zum Thema: