Wegen drohendem Gasmangel Das sind die ersten Energie-Sparmaßnahmen der Stadt Emden

 | 12.08.2022 15:53 Uhr  | 0 Kommentare
Unter anderem das Hafentor und das alte Rathaus sollen in Zukunft nicht mehr angeleuchtet werden. Ausnahme: die Museumsnacht an diesem Samstag. Foto: Hanssen
Unter anderem das Hafentor und das alte Rathaus sollen in Zukunft nicht mehr angeleuchtet werden. Ausnahme: die Museumsnacht an diesem Samstag. Foto: Hanssen
Artikel teilen:

Während andere Städte schon längst ein Energie-Sparprogramm umsetzen, liefert die Stadt Emden zunächst Maßnahmen für öffentliche Gebäude. Weitere folgen nach einer politischen Sitzung.

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden