Unfall in Moormerland BMW bei Kollision auf der A 31 zerstört

21.09.2022 14:20 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
Die Polizei ist am Montagabend zu einem Einsatz in Moormerland ausgerückt. Symbolbild: Pixabay
Die Polizei ist am Montagabend zu einem Einsatz in Moormerland ausgerückt. Symbolbild: Pixabay
Artikel teilen:

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montag hoher Schaden entstanden. Das Heck eines BMW brach aus.

Moormerland - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 in Moormerland ist am Montagabend hoher Schaden entstanden. Ein BMW wurde zerstört, der Fahrer des Wagens blieb unverletzt.

Zu dem Unfall war es laut Polizei gegen 19.15 Uhr gekommen. Ein 29 Jahre alter Mann fuhr mit seinem BMW zunächst auf der Autobahn 28 aus Richtung Oldenburg kommend. Am Autobahndreieck wechselte er schließlich auf die Autobahn 31 Richtung Emden.

Nach Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung beschleunigte der Fahrer seinen Wagen. Dabei brach laut Polizei das Heck des BMW aus. Das Auto schleuderte zweimal gegen die Außenschutzplanken und wurde laut Polizei dabei völlig zerstört.