Verdacht auf Alkohol- und Drogeneinfluss Autofahrer rast Polizei davon und baut schweren Unfall in Barßel

22.09.2022 13:18 Uhr  | 0 Kommentare | Lesedauer: ca. 1 Minute
In Barßel hat es einen schweren Unfall gegeben. Symbolfoto: Ortgies
In Barßel hat es einen schweren Unfall gegeben. Symbolfoto: Ortgies
Artikel teilen:

Die Beamten verloren Sichtkontakt zu dem fliehenden Autofahrer. Wenig später entdeckten sie sein verunfalltes Fahrzeug am Straßenrand.

Barßel - Ein Mann aus Barßel wurde Donnerstagnacht schwer verletzt, nachdem er auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle einen Unfall baute. Laut Pressebericht der Polizei wollten zwei Beamte den 27-Jährigen kontrollieren, nachdem er ihnen auf der Dingenburgerstraße (Landesstraße L832) entgegengekommen war. Als sie den Streifenwagen wendeten, raste der Autofahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit davon, sodass sie den Sichtkontakt verloren.

Kurz vor Barßel entdeckten die Polizisten dann das verunfallte Auto am Straßenrand. Der 27-jährige Mann war laut Mitteilung offenbar auf der geraden Strecke nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt, bevor sich sein Wagen in einem Straßengraben überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Mann war schwer verletzt, aber ansprechbar. Er befand sich alleine in seinem Auto.

Da sich laut Pressebericht während der Unfallaufnahme der Verdacht auf Alkohol- und Drogenbeeinflussung ergab, wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Autofahrers beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.