Nach dem Gewaltverbrechen in Aurich Anklage wegen Totschlags ist in Arbeit

 | 27.09.2022 08:32 Uhr  | 0 Kommentare
Die Kundgebung auf dem Auricher Marktplatz vergangene Woche hatte auch mit dem Tötungsdelikt an der Popenser Straße zu tun. Foto: Luppen
Die Kundgebung auf dem Auricher Marktplatz vergangene Woche hatte auch mit dem Tötungsdelikt an der Popenser Straße zu tun. Foto: Luppen
Artikel teilen:

Vergangene Woche ist in Aurich eine 20-jährige Kurdin von ihrem Lebensgefährten umgebracht worden. Wie genau, das verrät die Staatsanwaltschaft noch nicht. Sie ermittelt mit Hochdruck.

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten
Jetzt Zugang freischalten und weiterlesen
mit OZ-online unbegrenzter Zugriff auf alle Artikel.
Für Neukunden nur jeweils
1€
im ersten Monat
jetzt weiterlesen
Sie sind bereits Digitalabonnent? Jetzt anmelden